Nahaufnahme Travertinplatte Rustic in römischem Verband

Natursteinfans wissen: Die meisten Travertinsorten bewegen sich im Farbspektrum brauner, beiger oder goldgelber Töne. Diese Schattierungen sind charakteristisch für den Süsswasserkalk, der durch Ausfällung entsteht. Rot ist für einen Travertin dagegen eine exotische Farbe. Wo findet man diese Sorte und was zeichnet sie aus?

Seltenheit im Steinreich

Braune Travertinsorten findet man wie Sand am Meer. Von der cappuccinofarbenen Fliese über den goldenen Wandbelag bis hin zur hellbeigen Platte hat der Natursteinmarkt einiges zu bieten. Zwischendurch kommt einem auch mal ein mitunter ins rötliche tendierender Rustic Travertin oder ein silbergrauer Travertin unter, doch der rote Travertin lässt sich kaum blicken. Wer diese aussergewöhnliche Sorte sucht, der muss in den mittleren Osten reisen. Im nordwestlichen Iran wird Persischer Travertin gewonnen, der auch unter den Namen „Persian Red“, „Azarshar Red“ oder „Travertino Soraya“ bekannt ist. Auch die Architekten, die für die Sanierung des Bremer Staatsarchives zuständig waren, mussten den seltenen Naturstein erst einmal ausfindig machen. Bei dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude wurde roter Travertin verbaut, weshalb bei der Sanierung genau diese Farbe gesucht wurde. Von dem Material wurden 1800 m², teilweise bis zu 7 cm dick, benötigt, um den Magazinturm erneut in feurigem Rot erstrahlen zu lassen.

Badewanne mit Travertinfliese Rustic verkleidet und Holzwand im HintergrundDer Travertin Rustic ist auch ein sehr lebendiger Naturstein, er hat jedoch lediglich ins rötliche tendierte Anteile

Badab-e Surt

Feurig rot erstrahlen auch die Travertinterrassen  Badam-e Surt: Im Nordwesten Irans gibt es zwei warme Mineralquellen, die den Berg hinabfliessen. Dabei kühlt das Wasser ab und es kristallisiert sich kohlenstoffhaltiges Gestein aus, das sich über viele Jahrtausende hinweg  terrassenförmig in Pools anordnet. Die prächtigen gelben, orangenen und roten Farbtöne entstehen, weil eine der beiden Quellen grosse Mengen an Eisenoxid enthält, das den Naturstein rot färbt. Badab-e Surt ist ein anschauliches Beispiel für die atemberaubende Wirkung von rotem Travertin, der als Bodenbelag eine tolle Atmosphäre erzeugt. Die wilde Struktur in verschiedenen rötlichen Nuancen, die von hellbeigen Stellen durchbrochen wird, sieht aufregend aus und ist etwas ganz Besonderes. Die Bänderung entsteht durch die periodischen Kalkablagerungen und das Aufsägen gegen das Lager.

Badab-e Surt ist atemberaubend schön. („IMG_3820“ von ninara: https://www.flickr.com/photos/ninara/4898910440/, Lizenz: Creative Commons (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/))

Roter Naturstein – äusserst beliebt!

Roter Travertin ist eine echte Natursteinschönheit, die wegen der wenigen Vorkommen aber nicht für jeden eine Option darstellt. Wer trotzdem einen roten Naturstein verlegen, und eine angenehme, warme Atmosphäre erzeugen möchte, dem bieten sich Alternativen. Das Mineral Hämatit, das viele Natursteinsorten rötlich färbt, findet sich auch in Granit, Sandstein, Schiefer und Marmor. Natürlich weisen diese Ausweichmöglichkeiten nicht die typische löchrige Struktur von Travertin auf, schillern aber ebenfalls in allen erdenklichen Rot-, Orange- und Gelbtönen. Wer doch einen roten Travertin ausfindig machen kann, dem raten wir zum Römischen Verband als Verlegemuster. Dieser bringt die tolle Wirkung des Persers (der in geringen Mengen auch in der Türkei gewonnen wird) besonders gut zur Geltung. Extravaganz und Wohlfühlen pur – vereint in einem Stein!

Geschrieben von:

Autor stonenaturelle

Praxis-Ratgeber und Tipps zu Wohnstilen mit Steinböden - Das stonenaturelle-Redaktionsteam hat viele spannenden Themen zu Fliesen und Platten rechechiert und mit tollen Bildern und Videos aufbereitet.

Das könnte Sie auch interessieren

  1. Ein Travertin braucht die richtige Pflege
  2. Travertin Classico
  3. Mediterrane Fliesen
  4. Türkischer Travertin
  5. Roter Schiefer
  6. Roter Sandstein
  7. Roter Granit
  8. Naturschiefer
  9. Typisch Travertin: Löcher wie im Schweizer Käse
  10. Römischer Verband