Feinsteinzeugfliesen in heller Travertinoptik mit schwarzem Sessel und bunten Kissen

Fliesen in Marmoroptik

Edle Feinsteinzeug-Fliesen, robust und pflegeleicht

Feinsteinzeugfliesen in heller Travertinoptik mit schwarzem Sessel und bunten Kissen
Marmor-Fliesen Silver Shadow mit Radio und Bücherstapel
Coole Nachbildung - oder echter Naturstein? Gar nicht so einfach zu erkennen!

Das Material, aus dem Monumentalbauten und Träume sind: Marmor. Der zeitlos edle Naturstein hat nicht nur schon in der Antik die Schöpfungskraft und Vorstellung von Baumeistern und  Künstlern beflügelt, der Stein prägt auch auf vielfältige Art und Weise die Gegenwart. Als Trendmaterial hat er in den letzten Jahren die Modewelt erobert und ziert als Design- und Deko-Gegenstand das eigene Zuhause. Aber auch in seiner typischen Anwendung, als schicker Bodenbelag, sind Fliesen in Marmoroptik beliebt und gefragt.

Look: Natürlich und edel

Marmor-Fliesen Emperador Dark seitlicher Winkel
Absolut im Trend: Marmor ist als Bodenbelag äußerst gefragt.

Wie Wolkenzeichnungen, kleine Strudel und Verwirbelungen, die die schönsten Formationen formen und wie gewachsen scheinen: die „Marmorierung“ ist das, was Marmor erst zu Marmor macht! Aber längst ist das natürlich edle Muster nicht mehr allein auf Naturstein beschränkt: Technischer Fortschritt und findige Designer haben es geschafft, dass Nachbildungen aus Keramikfliesen immer realitätsgetreuer aussehen. Besonders Feinsteinzeug-Fliesen in Steinoptik werden immer beliebter und sind eine echte Alternative, die die angesagte Marmoroptik ganz groß raus bringt.

Optik? Sieht toll aus, fühlt sich auch so an!

Marmor-Fliesen Burdur Cream seitliche Aufnahme
Perfekter, edler Look

Ist das jetzt Naturstein – oder nicht? Nachgebildete Fliesen werden immer perfekter. Und das gilt nicht nur für die Optik. Auch das haptische Erlebnis wurde und wird immer weiter verfeinert.

So sind bei Feinsteinzeug-Fliesen in Marmoroptik vielfach die Wirbelstrukturen auch von ihrer Strukturierung so gut herausgearbeitet, dass sie sich immer authentischer anfühlen.

Froschperspektive auf Terrasse mit Marmorplatten und Holzmöbeln

Eigenschaften ergänzen Traumoptik

Aussehen ist natürlich wichtig – aber nicht nur. Gerade Fliesen aus Feinsteinzeug in Marmoroptik bringen noch einiges an praktischen Eigenschaften mit, die sie so beliebt machen:

Top-Eigenschaften von Feinsteinzeug-Fliesen:

Flur mit dunklen Fliesen in Marmoroptik und weißen Wänden
Traumoptik mit Traumeigenschaften - Marmoroptik begeistert!

1. Rutschhemmende Wirkung

Schon mal auf frisch gebohnertem Parkett oder nass gewischten Holzdielen ausgerutscht? Nicht so bei Feinsteinzeug! Fliesen aus Feinsteinzeug punkten mit einer sehr guten Rutschsicherheit und sind daher auch für stark frequentierte Bereiche gut geeignet.

Gut zu wissen: Bei Parkett gibt es nur für Arbeitsräume und Arbeitsstätten eines Betriebes feste Regelungen zu Rutschklassen.

2. Wasserabweisende Fliesen

Wasser und Holz, Laminat oder auch Teppich und Korkböden – gar keine gute Kombination. Oft sind verquollene oder verfärbte Stellen auf dem Boden die Folge. Das ist sowohl bei fast allen Natursteinfliesen als auch bei Fliesen in Marmoroptik nicht der Fall. Bei imprägnierten Marmorfliesen perlen Flüssigkeiten regelrecht daran ab und sind einfach abwischbar. Bei Marmoroptik Fliesen aus Feinsteinzeug liegt die Wasseraufnahme bei nur < 0,5 % ist damit verschwindend gering.

3. Nachhaltiger Bodenbelag

Wer Wert auf seine ganz persönliche Ökobilanz legt und Nachhaltigkeit auch beim Renovieren und beim Hausbau großschreibt, darf sich bei Fliesen Marmoroptik aus Feinsteinzeug freuen: Jede Fliese ist auf der Basis keramischer Rohstoffe gefertigt und im Vergleich zu anderen Bodenbelägen nicht nur absolut ökologisch verträglich, sondern sogar noch recyclebar.

4. Robuste Fliesen

Naturmaterialien wie Holz und Stein „leben“: Einige Fans finden, dass ein Steinboden sogar erst mit Patina richtig gut aussieht. Bei „echten“ Marmorfliesen kann es im Laufe der Zeit zu matten Laufstraßen oder vereinzelt auch zu dumpfen Stellen und Kratzern kommen. Nicht so bei Fliesen in Marmoroptik. Diese vertragen deutlich mehr Beanspruchung, sodass es nur äußerst selten zu oberflächlichen Kratzern kommt.

Was bedeutet „glasiert“ und „unglasiert“ bei Fliesen in Marmoroptik?

"Glasiert" und "unglasiert" sind Unterscheidungsmerkmale für die Bearbeitung der Steinoberfläche.

GLASIERTE FLIESEN

Diese Fliesen bestehen aus zwei Schichten - dem sogenannten "Scherben" und einer Schicht mit flüssigem Glas - die beim Brennvorgang individuell verschmelzen. Dies führt optisch und haptisch zu vielen unterschiedlichen Dekoren.

UNGLASIERTE FLIESEN

Unglasierte Feinsteinzeug-Fliesen sind komplett durchgefärbt - Oberfläche und Innenleben der Fliesen haben genau die gleiche Farbe und Musterung. 

Ob Sie sich für "glasierte" oder "unglasierte" Fliesen entscheiden, am Ende ist es doch eine Frage des Geschmacks und der Optik, denn beide Oberflächenbearbeitungen machen das Feinsteinzeug pflegeleicht, kratzunempfindlich und rutschfest.

Marmoroptik verlegen? Kein Problem

Ein weiterer Pluspunkt von Fliesen in Marmoroptik: Sind sie aus Feinsteinzeug können sie nicht nur drinnen sondern auch draußen verlegt werden. Wichtig dabei: Die Fliesen müssen teilgebunden (also mit Fliesenkleber) verlegt werden.

Trendstein mit Tradition

Marmor-Fliesen Burdur Cream mit Sitzhocker und einem paar Schuhe
Echter Naturstein - oder gute Marmoroptik? Gar nicht so leicht zu erkennen!

Wurde Marmor im antiken Rom Marmor vor allem für Paläste und Skulpturen verwendet, ist er heute als Keypiece bei Deko, Trendmuster in der Modewelt und auch als Fliese an Wand und Boden nicht mehr wegzudenken. Fliesen in Marmoroptik aus Feinsteinzeug überführen einen Traditionslook durch eine wahre Frischzellenkur ins heute und bieten eine Vielzahl spannender Farbgebungen: Besonders edel wirkt weißer Marmor wie z.B. Carrara Marmor, Lucido Carrara aus Casalgrande in Italien. Auch Creme-oder Beigetöne (z.B. Botticino Classica in hellem Beige) sind bei Marmoroptik gefragt. Neben klassischem Grau und markantem Schwarz und sattem Nussbraun gibt es auch bunte Varianten, die sich stark am echten Stein orientieren. So sind grüne, blaue und auch rote Fliesen in Marmoroptik ein wahrer Eyecatcher – egal ob als Wandfliesen oder Bodenfliesen!

Marmor-Fliesen Royal Cream poliert mit Backgammon und 2 Kissen
Zu einem edlen Marmorboden passen viele Wohnstile!

Klare Sache: Fliesen in Marmoroptik sind ein edler Bodenbelag, der zu einem klassischen Wohnstil, mit Fokus auf Exklusivität und besonders hochwertigen Materialien, sehr gut passt. Aber auch modernes Wohnen kann mit Bodenfliesen in Marmoroptik gelingen, denn Purismus, Funktionalität und Schönheit der Materialien wirken hier stimmungsvoll zusammen. Schlussendlich ist es aber immer auch der persönliche Geschmack, der Wohnstil und Inneneinrichtung prägt.

So werden Fliesen in Marmoroptik hergestellt

Ausgangsmaterial für die Herstellung sind fein aufbereitete keramische Rohstoffe, die sich durch einen hohen Anteil an Quarz, Feldspat und anderen Flussmitteln auszeichnen und unter hohem Druck zusammengepresst werden. Der daraus entstehenden sog. „Scherben“ wird in einem Rollofen bei hohen Temperaturen gebrannt und die Inhaltsstoffe dabei besonders dicht verschmolzen.

Raumgestaltung mit Marmor

Nicht nur als Bodenbelag kleiden Fliesen in Marmoroptik die eigenen vier Wände ein: Auch Verblender im Marmor-Look sind gerade aus keramischen Belägen wie Feinsteinzeug immer beliebter, da sie Steinoptiken auch noch leichter als Originalsteine an die Wand bringen und im wahrsten Sinne des Wortes „Gewicht“ sparen. Marmoroptik-Fliesen eignen sich wie alle Feinsteinzeug-Fliesen auch hervorragend für die Verlegung an der Wand. Steinoptik and Boden und Wand gibt dem Raum ein besonders edles Flair. Aber auch in Kombination mit anderen Bodenbelagen machen Steinoptik Fliesen an der Wand eine gute Figur!

Küche mit weiß-grauen Feinsteinzeugfliesen in Marmoroptik von oben
Marmorboden in der Küche - mit Feinsteinzeugfliesen in Marmoroptik kein Problem mehr.

Fliesen in Marmoroptik: Vielfalt pur

Eine Vielzahl an Firmen bietet eine große Auswahl an Fliesen Marmoroptik für fast jeden Geschmack an. Besonders italienische Firmen spielen hier vorne mit: Neben Headlinern wie Mirage, Marazzi oder Casalgrande Padana gibt es auch kleinere Firmen, die sowohl echten Stein als auch tolle Nachbildungen im Programm haben. Hier ein paar Beispiele: 

Luxuriös wirken die Fliesen in Marmoroptik Bioanco Statuario aus der Kollektion Jewels von Mirage. Wer es von Ausstrahlung und Farbgebung her wärmer mag, findet mit den zarten Cremetönen von Travertino Classico einen passenden Bodenbelag. Markant und edel wirken die Fliesen in Marmoroptik Black Gold, die neben einem edlen schwarzen Grundton über weiß-goldene Wirbel und Zeichnungen verfügen. Edles Understatement mit einem Hauch Geschichte strahlen Fliesen in Marmoroptik Elegance von Marazzi aus.

Formate und Verlegemuster

Durch die sehr lebhaften Wirbel der Marmorierungen wirken Fliesen in Marmoroptik alleine schon dynamisch, weswegen sich besonders geradlinige und puristische Verlegemuster wie beispielsweise die klassische Kreuzfuge oder ein Halbverband gut mit diesen Fliesen ergänzen und nicht mit der Wirkung des Steinbodens konkurrieren.

Geht Marmor auch outdoor?

Der einzigartige, zeitlose Charakter von Marmorfliesen und Marmorplatten verschönert sowohl den Innen- als auch den Außenbereich! Gerade Fliesen in Marmoroptik aus Feinsteinzeug können auch im Außenbereich verlegt werden, denn Feinsteinzeug ist in der Regel frostbeständig.

Wichtige Preis-Informationen
Die Preise gelten ab unserem Lager in CH-5322 Koblenz, inkl. Mwst., zuzüglich einer Frachtpauschale in Höhe von CHF 295 inkl. Mwst. Diese entfällt ab einem Warenwert von CHF 5‘000.
Inselzustellungen ausgenommen: Hier wird ein mengenunabhängiger Lieferzuschlag von CHF 1‘500 inkl. Mwst. berechnet. Für jede nicht-volle Kiste kommen Umverpackungskosten in Höhe von CHF 40 inkl. Mwst. hinzu