Travertin-Platten Natura mit Füßen laufen über Platten

Natursteinplatten für den Außenbereich

Terrassenplatten aus Naturstein für jedes Gartenambiente

Der Wunsch nach einem natürlichen Material für eine hochwertige Outdoor-Gestaltung lässt Naturstein-Platten in den letzten Jahren so boomen.

Platten aus Naturstein verleihen Ihrer Terrasse einen unverwechselbaren Charakter!

Wir bieten Ihnen ein erlesenes Sortiment an: Mediterran anmutender Sandstein und Travertin sind ebenso vertreten wie trendiger Blaustein und Schiefer oder Terrassenplatten aus Marmor - entdecken Sie hier alle unsere Natursteinplatten!

Travertin-Platten
Sandstein-Platten
Schiefer-Platten
Kalkstein-Platten
Granit-Platten
Marmor-Platten

Zuhause die Natur genießen – das geht so einfach, wenn man einen eigenen Garten, Terrasse oder auch einen Balkon hat. Viel Grün ist obligatorisch, aber auch die Baumaterialien für Outdoor-Gestaltung bestehen zunehmend aus Naturmaterialien wie Holz und Stein.

Haltbarkeit und ein einzigartiger Look kommen mit Natursteinplatten auf den Boden. Urlaubsfeeling à la mallorquinischer Finca oder doch lieber eine Trend-Terrasse in Anthrazit? Die Outdoorgestaltung mit Naturstein ist vielfältig!

Natursteinplatten geben dem Außenbereich einen ursprünglichen Charme, der – je nach Stein – von Luxus und Lässigkeit gleichermaßen geprägt sein kann. Langlebig und mit einem guten Gefühl unter den Fußsohlen in jedem Fall ein Terrassenbelag, an dem Sie sehr lange Freude haben!

Erfahren Sie mehr über Natursteinsorten, Pflege, Verlegung und lassen Sie sich von tollen Ideen in diesem Beitrag inspirieren!

Die 8 wichtigsten Fragen zum Thema Natursteinplatten werden hier beantwortet:

 

  1. Was sind die Top-Eigenschaften von Natursteinplatten?
  2. Welche Gestaltungsmöglichkeiten gibt es mit Natursteinplatten
  3. Welche Reinigung und Pflege brauchen Natursteinplatten?
  4. Wie werden Natursteinplatten verlegt?
  5. Welche Verlegemuster gibt es für Natursteinplatten?
  6. Wie kratzempfindlich sind Natursteinplatten?
  7. Wie sind die Preise für Natursteinplatten?
  8. Natursteinoptik - eine Alternative zu Natursteinplatten?

Naturprodukt mit Top-Eigenschaften

Der authentische Steinlook ist nur eine Seite der Medaille, denn Platten aus Naturstein verfügen zusätzlich über Eigenschaften, die sie als Terrassenplatten überaus geeignet machen. 

1. Samtiges Gehgefühl und warme Füße

Barfuß im Sommer auf Terrassenplatten wird mit Bodenplatten aus Naturstein zum Erlebnis: Je nach Oberflächenbearbeitung sind sie wahre Fußschmeichler, die auch noch Stunden nach Sonnenuntergang die Wärme der Sonnenstrahlen speichern.

2. Jede Platte ein Unikat  

Die Natur macht’s zur Besonderheit: Hier gleicht keine Natursteinplatte vollkommen der anderen, jede ist einzigartig. 

3. Naturstein – hält und hält… 

Nicht umsonst ein Baustoff, der seit der Antike Dauerkonjunktur hat: Natursteinplatten und Natursteinfliesen für innen sind robust und langlebig und machen als Boden lange Freude. Natürliches Flair für den Außenbereich inklusive. 

Mediterran & rustikal: Gestaltungsideen mit Natursteinplatten!

Da ist für jeden was dabei: Darf es außen eher modern, rustikal, mediterran oder etwas extravagant zugehen? Die Vielfalt an Looks und Steinstrukturen machen Natursteinplatten zu einem Gestaltungselement mit Charakter, das zu vielen Stilen passt.

Travertin: Mehr als mediterran

Mit ihren sonnigen Tönen, die von einem hellen Elfenbeinton bis zu einem kräftigen Nussbraun reichen, lassen Travertinplatten Urlaubsgefühle entstehen. Eine mediterrane Terrassengestaltung funktioniert hier genau so gut wie ein Ambiente im rustikalen Stil oder auch eine moderne, reduzierte Gestaltung mit wenig Deko und puristischen Gartenmöbeln als Kontrast. 

Sandstein: Sonnenstein mit Mittelmeercharme

Das Farbspiel von mediterran anmutendem Sandstein reicht von einem intensiven Ockergelb über Orangetöne bis zu einem dezenten Rotton. Aber Sandsteinplatten in unserem Sortiment zeichnen sich nicht nur durch Sommer-Sonnen-Farben aus: Mit einem harmonischen Grauton wirkt Sandstein cool und ursprünglich - so lässt sich ein modernes oder klassisches Ambiente sehr gut verwirklichen.

Kalkstein: Trendige Harmonie

Eine homogene, zarte Struktur und eine absolute Wandelbarkeit zeichnen Kalksteinplatten unter den Natursteinplatten in unserem Sortiment aus. Ein wahrer Trendstein ist hier der Blaustein Azur: er bieten mit seinem seinem hellgrauen Grundton, dem dezenten Blauschimmer und der raffinierten used-Optik eine stimmige Grundlage für moderne Terrassengestaltung.

Marmor: Edler Klassiker

Natursteinplatten aus Marmor Afyon Grey wirken edel und modern durch die typische Marmorwolkung, die durch die getrommelte Oberfläche die einzigartige Marmorierung und Farbgebung jeder Platte in ganz besonderer Weise herausarbeitet.

Marmorplatten sind ein edler Klassiker, der durch Steinstruktur und Bearbeitung mit Lässigkeit glänzt.

Granit: Härte kann so schön sein

Diese Natursteinplatten können eindeutig mehr als hart sein: Extravaganter, mit dezentem Glitzereffekt in der Sonne, begeistert beispielsweise der Granit Urban Grey Line. Die linienartige Grundstruktur in unterschiedlichen Grautönen vermittelt Prestige und wirkt sowohl modern als auch mit klassischen Elementen kombiniert beeindruckend.

Reinigung und Pflege? So einfach!

Die Mär von empfindlichen Natursteinplatten hält sich hartnäckig. Zu Unrecht, denn die Pflege dieser Terrassenplatten ist kinderleicht. Groben Schutz einfach abkehren und ansonsten Terrassenboden oder Gehwegplatten hin und wieder eine feuchte Reinigung mit Wasser oder auch einer passenden Wischpflege für Naturstein durchführen. 

Gönnen Sie Ihren Natursteinplatten mit einer Imprägnierung einen zusätzlichen Schutz vor Wind, Wetter und Alltagseinflüssen. Flüssigkeiten perlen Dank des Nano-Effekts an der Oberfläche ab und können bequem weggewischt werden. 

Mehr Infos zur Reinigung von Terrassenplatten aus Naturstein finden Sie in unserem Beitrag.

Graues Icon mit Ausrufezeichen

Hochdruckreiniger? Lieber nicht. 

Auch wenn es verführerisch einfach scheint: Lassen Sie besser die Hände vom Hochdruckreiniger. Ist der Wasserdruck zu stark, könnte die Steinstruktur aufgeraut werden und damit erleichtern Sie es Schmutz, sich anzulagern. Besser auf weiche Bürsten und Besen zurückgreifen.

Verlegung von Natursteinplatten: Verschiedene Möglichkeiten

Natursteinsorte und lokale Gegebenheiten machen neben persönlichen Gestaltungswünschen die Verlegeart aus. Grundlegend können Natursteinplatten fest, lose oder teilgebunden verlegt werden.

Die passende Verlegeart

Entweder werden die Natursteinplatten auf einer Betonplatte oder einer Schottertragschicht verlegt. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten: Einmal können Sie die Terrassenplatten lose oder teilgebunden im Splittbett verlegen. Bei der teilgebundenen Verlegung werden die Platten rückseitig mit Fliesenkleber bestrichen und mit wasserdurchlässigem Fugenmaterial verfugt.

Zum anderen können Sie sich auch für eine feste Verlegung mit  Einkornmörtel entscheiden. 

Mann verlegt Blausteinplatten im Edelsplittbett
Mit etwas Geschick und Know-how ist das Verlegen von Naturstein kein Hexenwerk!

Gestaltungsmöglichkeiten: Verlegemuster

Mit der Wahl des Verlegemusters kann die Struktur der Natursteinplatten betont, ein Kontrast geschaffen oder der Stil der Terrasse noch hervorgeheben werden. Bei quadratischen Plattenformaten ist die Kreuzfuge als Klassiker wieder im Kommen, während sich die Verlegung im Versatz als Evergreen erweist. 

Beliebt ist auch das Verlegemuster Römischen Verband. Auch dessen Wirkung ergibt sich aus dem Zusammenspiel unterschiedlicher Formatgröße zu einem sog. Multiverban

Polygonalplatten (Vieleck-Platten) sind typisch für den mediterranen Raum und bringen sehr viel Dynamik auf den Boden, weswegen sie sehr gut mit einem Stein mit eher homogener Farbgebung und Struktur passen.

Kundenfoto: Travertin-Platten Medium SELECT, getrommelt, römischer Verband, verlegt auf Terrasse, Aufnahme aus Vogelperspektive
Römischer Verband: Ein beliebtes Format, das zugleich verspielt und geordnet wirkt.

Sind Natursteinplatten kratzempfindlich?

Die Kratzunempfindlichkeit der Platten hängt mit der Härte des Gesteins zusammen. Je härter die Natursteinplatten, desto unempfindlicher sind die Platten. Bei Schiefer können hin und wieder kleine Kratzer entstehen; diese verschwinden aber genauso leicht wie sie entstanden sind, denn durch die normale Benutzung der Platten laufen sich die Spuren von selbst wieder heraus.

Sollten ein Kratzer mal etwas größer ausfallen, kann das Problem meist mit entsprechendem Pflegemittel aus dem Natursteinhandel beseitigt werden.

Wie sind die Preise für Natursteinplatten?

Beim Vergleich von Preisen für Bodenbeläge im Baumarkt fallen bei Natursteinplatten mit den höchsten Anschaffungskosten an. Bares Geld können Sie aber sparen, wenn Sie Ihre Preisrecherche auch auf das Internet ausweiten. Direktvertriebe sparen häufig an logistischen Schaltstellen Kosten ein, die 1:1 an den Kunden wiedergegeben werden können.

Rechnet man noch die Lebensdauer von Natursteinplatten outdoor gegenüber eine Terrasse aus Holz oder Keramik im Vergleich, lohnt sich die Verlegung gleich doppelt.

Natursteinoptik: Eine Alternative zu Natursteinplatten?

Immer authentischer in Aussehen und Haptik werden Platten in Natursteinoptik. Zusätzlich bringen Sie noch ein paar praktische Eigenschaften wie ausgezeichnete Rutschsicherheit mit.

Häufig hängt die Entscheidung ob die Terrassenplatten aus Naturstein oder auch einem keramischen Material wie Feinsteinzeug sein sollen vom persönlichen Geschmack oder Vorlieben ab. Fakt ist: Beide Materialien haben jede Menge Vorzüge.

Entdecken Sie hier unser Sortiment an Platten in Steinoptik!