Vietnamesischer Blaustein

Einzigartiger Farbton!

Moderne Couchgruppe in schwarz-weiss auf Kalksteinplatte Blaustein Azur mit zartem Blaustich

Der Vietnamesische Blaustein ist in Fernost schon lange sehr beliebt. Doch auch hier in Europa findet er immer mehr Anklang und ist immer öfter in den heimischen Gärten zu finden. Ein triftiger Grund ist sicherlich sein einmaliges Erscheinungsbild.

Der Vietnamesische Kalkstein besticht nicht nur durch seinen grauen Grundton, welche gerade Trendfarbe ist, sondern auch durch seine charakteristischen Einschlüsse und Aderungen, die mal heller und mal dunkler sind. Wenn die Sonne scheint, entfaltet der Vietnamesische Blaustein erst so richtig seinen Charme, denn dann schimmert der Kalkstein, wie der Name schon verrät, leicht bläulich.  Gerade mit einer modernen Haus- und Terrassengestaltung harmoniert dieser Trendstein hervorragend.

Viele Kunden erkundigen sich nach der Herkunft der einzelnen Natursteine und äussern in dessen Betracht oft ihr Bedenken bezüglich der Qualität. Hier können wir Sie beruhigen. Der Blaustein aus Vietnam steht den Blausteinen aus Europa in keinster Weise nach!

Poolrand mit Topfpalme und getrommelter Natursteinplatte Blaustein AzurVietnamesischer Blaustein eignet sich perfekt für den Poolbereich!

Trotzt Wind, Nässe und Kälte!

Der Vietnamesische Kalkstein Blaustein ist ein Sedimentgestein oder auch Ablagerungsgestein. Diese Gesteine entstehen durch Ablagerungen von Meeres- und Landmaterial, welche Jahrtausende Druck ausgesetzt waren. Den Kalkstein Blaustein zeichnen zudem Einlagerungen aus Ton aus. Diese wurden in den Jahrtausenden angeschwemmt, setzten sich ab und härteten aus. Vereinzelt kann man die Einlagerungen noch heute auf den Platten sehen. Dies sind nämlich die dunklen und bräunlichen Aderungen. Naturgemäss sind diese Toneinlagerungen Schwächezonen, da diese weicher sind als der Kalkstein an sich.

Doch kein Grund zur Panik! Wir testen alle unsere Natursteinplatten auf verschiedene Witterungsbedingungen und vor allem auf die Frostfestigkeit. Auch der Blaustein hat hier alle Tests erfolgreich bestanden! Durch die natürlichen Schwächezonen können wir den Kalkstein Blaustein jedoch nur als „bedingt frostfest“ einstufen. Um das theoretische Restrisiko von Frostschäden so gering wie möglich zu halten, sollte unbedingt auf die Verlegung geachtet werden. Wir empfehlen die Platten auf einem wasserdurchlässigen Edelsplittbett zu verlegen. Hierbei sollte beachtet werden, dass genügend Gefälle vorhanden ist, sodass Regen- und Schmelzwasser ungehindert abfliessen kann und keine Staunässe verursacht wird.

Sind die Platten einmal verlegt, sollte noch darauf geachtet werden, dass kein Tausalz verstreut wird und der Boden nicht mit aggressiven Reinigungsmitteln gesäubert wird. Hier gibt es aber fabelhafte Alternativen, die ihren Nutzen mindestens genauso gut erfüllen!

Topfpflanze und weisse Dekokugeln auf Kalksteinplatte Blaustein AzurVietnamesischer Blaustein und moderne Accessoires harmonieren hervorragend miteinander!

Geschrieben von:

Autor stonenaturelle

Praxis-Ratgeber und Tipps zu Wohnstilen mit Steinböden - Das stonenaturelle-Redaktionsteam hat viele spannenden Themen zu Fliesen und Platten rechechiert und mit tollen Bildern und Videos aufbereitet.

Das könnte Sie auch interessieren

  1. Terrassenplatten verlegen: Splittbett
  2. Ist Naturstein frostsicher?
  3. Freude für den Sommer
  4. Grauer Bodenbelag
  5. Mit dem idealen Natursteinboden den Pool verschönern