Naturstein im Bad

Naturstein wertet ein Badezimmer optisch auf und fühlt sich ganz besonders an. Damit Sie dieses wunderbare Material bedenkenlos in Ihrem Bad verwenden können, sollten Sie jedoch einige Grundregeln bei der Auswahl und Pflege beachten.

Naturstein richtig reinigen und pflegen

Verzichten Sie auf säurehaltige und aggressive Reinigungsmittel, die den Stein angreifen. Stattdessen sollten Sie spezielle Naturstein-Reiniger verwenden.

Naturstein im Bad imprägnieren

Sie sollten Ihren Naturstein in jedem Fall imprägnieren, weil er im Badezimmer besonderen Belastungen ausgesetzt ist.  Die Imprägnierung verhindert, dass Seifenreste oder Körperfette in den Naturstein eindringen.

Den richtigen Naturstein im Bad verwenden

Achten Sie bei der Auswahl des Natursteins für Ihr Badezimmer darauf, dass er keine glatte Oberfläche aufweist, denn darauf rutscht man schnell aus. Stattdessen empfehlen sich rutschhemmende Oberflächen wie beispielsweise gespaltene Schiefer oder getrommelte Travertine.

Gefällt Ihnen der Naturstein im Video?

Dann schauen Sie sich die Produkte doch etwas genauer an! Im Video sehen Sie den Schiefer Grey Slate als Wandverkleidung und den Kalkstein Miros als Bodenfliese.

Diese Natursteine können Sie problemlos im Bad verlegen:

Junge liest im Liegestuhl auf Travertinfliesen Light im Römischen Verband verlegt
Travertinfliesen

Travertine mit einer getrommelten Oberfläche sind rutschhemmend. Dadurch eignen sie sich besonders gut für Nassbereiche wie das Bad!

Holzleiter, Korb mit roten Blumen und Kalksteinfliese in hellem Beige als Bodenbelag
Kalksteinfliesen

Mit unseren gebürsteten Kalksteinfliesen bieten wir Ihnen einen besonder hellen Bodenbelag.

Weisse Küche mit Metallelementen auf Schieferfliese Grey Slate mit gespaltener Oberfläche
Schieferfliesen

Auch die gespaltene Oberfläche unserer Schieferfliesen ist im Bad praktisch. Ihre rutschhemmende Wirkung kommt dort zum Einsatz.