Natursteinfliesen versus Natursteinplatten

Was ist denn da der Unterschied?

Travertinplatten Medium Select/ Antikmarmor getrommelt auf Terrasse

Die meisten Natursteinhändler unterteilen ihr Sortiment in Natursteinfliesen und Natursteinplatten. In einem Showroom oder auf Bildern ist Ihnen eventuell schon aufgefallen, dass sich Natursteinfliesen und Natursteinplatten auf den ersten Blick stark ähneln. Aber was ist da überhaupt der Unterschied? Vielleicht ist Ihnen schon aufgefallen, dass Natursteinfliesen in Innenräumen, Natursteinplatten dagegen in Aussenbereichen zum Einsatz kommen. Aber ist das der einzige Unterschied? Wir sagen „Nein“ und zeigen Ihnen, wie man Natursteinfliesen und Natursteinplatten voneinander unterscheidet und warum es diese beiden „Sorten“ gibt.

Einsatzgebiet

Wie Sie schon richtig bemerkt haben, unterscheiden sich Fliesen und Platten aus Naturstein hinsichtlich ihres Einsatzgebiets. Natursteinfliesen (z.B. aus Marmor) werden in Innenräumen verlegt. Natursteinplatten (z.B. aus Sandstein) werden dagegen im Garten oder auf der Terrasse verlegt. Dabei gibt es Natursteine, die typisch für Innenräume sind und solche, die vor allem (oder nur) in Aussenbereichen zur Anwendung kommen. Beispielsweise wird Sandstein vor allem in Garten und Terrasse, Marmor dagegen vor allem im Haus verwendet. Andere Natursteine wie z.B. Travertin kommen - wie unser Video zeigt - sowohl im Aussen- als auch im Innenbereich zur Geltung.

Dicke des Natursteins

Unsere korrekten deutschen Nachbarn kennen noch einen formalen Unterschied zwischen Natursteinfliesen und Natursteinplatten: Die Dicke. Die Deutsche Industrienorm (DIN) kennt seit gut zehn Jahren gleich zwei Anleitungen zum Thema Natursteinfliesen und –platten: Die „DIN EN 12057: Natursteinprodukte – Fliesen – Anforderungen“ und die „DIN EN 12058: Natursteinprodukte – Bodenplatten und Stufenbeläge – Anforderungen“. Der Unterschied zwischen Fliesen und Platten liegt nach diesen in ihrer Dicke. Natursteinfliesen sind maximal bis zu 12 Millimeter dick, alles darüber gilt als Natursteinplatte.

Lassen Sie sich nicht verwirren

Die vielseitig einsetzbaren Universalplatten tragen zwar den Namen „Platte“, sind aber sowohl im Innen- als auch Aussenbereich einsetzbar. Hier wird nicht wie sonst zwischen Fliesen und Platten entschieden, es gibt lediglich Universalplatten. Diese sind quasi gleichzeitig „Universalfliesen“.

Wir hoffen, Ihnen einen kurzen Einblick in und ein besseres Verständnis von dem gängigen Natursteinvokabular gegeben zu haben. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spass mit Ihren Natursteinen. Ob nun Natursteinplatte oder Natursteinfliese, Hauptsache ist doch, dass es Ihnen gefällt!

Geschrieben von:

Autor stonenaturelle

Praxis-Ratgeber und Tipps zu Wohnstilen mit Steinböden - Das stonenaturelle-Redaktionsteam hat viele spannenden Themen zu Fliesen und Platten rechechiert und mit tollen Bildern und Videos aufbereitet.

Das könnte Sie auch interessieren

  1. Natursteine in der Schweiz
  2. Moderne Gartengestaltung mit Naturstein
  3. Der Naturstein hat zahlreiche Facetten
  4. Grossformatige Fliesen
  5. Römischer Verband